Photovoltaik Februar 2020

Der Februar 2020 ist Geschichte – und das ist auch gut so. Ein Tief jagte hier nördlich von Hamburg das nächste. Im gesamten Jahr 2020 weht der Wind kräftig aus Westen oder Südwesten. Für unsere Heizung ist das gut, denn von Winter war hier nichts zu spüren. Temperaturen oft oberhalb von 10 Grad, seltenst bis gar nicht unter Null. Schnee war auch Fehlanzeige. Für die Stromerzeugung ist dieses Wetter allerdings nicht ideal.

Trotzdem war auch dieser Februar die Zeit, in der das Licht wieder deutlich mehr wurde. Und das sieht man auch an unserem Autarkiegrad im kürzesten Monat des Jahres. Dabei haben wir es nämlich wieder auf stolze 63 Prozent geschafft. Und viel besser: Seit 25. Februar haben wir unsere Speicher nicht mehr leer bekommen. Das heißt zwar nicht, dass der Netzbezug bei Null steht. Da unser Speicher eine maximale Entladeleistung von 2,5 kW hat, ist man mit mehreren Herdplatten, die gleichzeitig laufen, schnell darüber und dann wird halt auf das Netz zurückgegriffen.

Aber wenn wir im März keine mehrtgige Dunkelflaute mehr erwischen, dann sollte diese Autarkie nun wieder bis Ende Oktober anhalten. Das ist ein wirklich gutes Gefühl. Und dabei darf man nicht vergessen, dass die Schatten auf unserer Anlage immer noch heftig sind. Die beiden großen Laubbäume im Süden sind zwar noch bis April kahl, aber auch entlaubte Zweige erzeugen Schatten, die die Leistung der Photovoltaik-Anlage drücken. Obwohl wir nur mit einigen passiven Optimierern an stark verschatteten Modulen arbeiten und uns ansonsten auf das Schattenmanagement des SMA-Wechselrichters verlassen, haben wir in einem sehr verregneten Februar 70 Prozent der Prognose einer vergleichbaren unverschatteten Anlage erzielt. Es muss also nicht immer gleich SolarEdge sein, denn diese Technik, bei der jedes Modul mit einem eigenen Optimierer ausgestattet ist, der die optimale Leistung des Moduls steuert, muss sich durch ihren Mehrpreis auch erst einmal amortisieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.