11 Kommentare

  • cüneyt sart

    Hallo Martin,
    super danke für die ganzen informationen. echt stark und die Videos sind super.
    Ich habe ein Angebot bekommen kann ich diese dir mal schicken? das wäre super weil ich laie bin. ich fange erst jetzt an mich mit dieser sache zu beschäftigen.

    VG,

    C. Sart

    • cüneyt sart

      Angebot bekommen fand ich im nachhinein zu oberflächlich.
      Also detail:
      32 Solar Module
      Anlage Größe 12KWp
      Speicher 8 KWh 4.800€ davon bekommen ich 40% zurück (förderung N Bank)
      total 26.000 € davon bekomme ich 4.200€ Mvst zurück
      Total investition 20.000€

  • Scali

    Hallo Martin,

    wirklich sehr viel Arbeit investiert und top Ergebnis , deine videos haben mir und bestimmt viele noch sehr viel geholfen!! vielen dank dafür.

    Ich habe noch eine frage an dich und zwar was mit „oder Vorbereitung SMG“ gemeint ist???
    Daumen hoch und weiter so….
    LG Josef

    • gewaltignachhaltig

      Hallo Josef,
      da bin ich derzeit auch noch in der Klärung. Ich konnte bislang aber auch noch keine konrete technische Beschreibung finden, wie das genau aussehen soll. Hier setze ich noch auf die EEG-Clearingstelle. Wenn ich mehr weiß, kommt nochmal ein Video zu den neuen Regelungen.
      Viele Grüße
      Martin

  • Lucas

    Moin moin,

    habe mir gerade den Wirtschaftlichkeitsrechner betrachtet und finde diese Möglichkeit die Amortisierungszeit zu errechnen einfach genial. Vielen Dank für die viele Aufklärungsarbeit und die guten Videos zu dem Thema.

    Einen Gedankenfehler habe ich aber in der Exceltabelle. Wenn ich die Einspeisevergütung von deinen angenommenen 0,1175 auf die aktuellen 0,0816 ändere verringert sich die Amortisierungszeit von 39,2 auf 35,8 Jahre!? Sollte diese sich doch eigentlich mit sinkender Einspeisevergütung erhöhen?

    Ansonsten Daumen hoch und weiter so.

    VG Lucas

    • gewaltignachhaltig

      Hallo Lucas,

      vielen Dank. Nein, das ist richtig so. Je weniger man für das Einspeisen bekommt, desto wirtschaftlicher ist der Speicher. Ohne den Speicher würde man das ja als Vergütung bekommen.

      Viele Grüße

      Martin

  • Martin Lager

    Hallo,
    der Wirtschaftlichkeitsrechner für Stromspeicher zeigt nur eine Tabelle mit den ersten 14 Zeilen an. Es steht nicht wirklich etwas drin.

    • gewaltignachhaltig

      Was soll denn da noch mehr drin stehen? Du trägst deine persönlichen Werte ein und siehst dann, ob es sich lohnt, oder nicht. Die Batterieladung musst du schätzen anhand der PV-Größe und des eigenen Verbrauchsverhaltens. Das kann man nicht pauschalisieren. Der Rest sollte bekannt sein. Du kannst so auch bestimmen, wieviel du in den Akku laden musst, um auf 15 oder 20 Jahre Amortisationszeit zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.